Zum Inhalt springen
Gruppenbild Foto: Florian Panknin
(v.l.n.r.) Schulleiter Frank Keller, Kreistagskandidat Olaf de Vries, Landratskandidat Marcel Riethig, Bürgermeister Harald Dietzmann

28. April 2021: Besuch der Oberschule Badenhausen

Auf Einladung des Ortsvereins Bad Grund besuchte unser Landratskandidat Marcel Riethig die Oberschule Badenhausen.

von Florian Panknin



Dem gemeinsamen Ortstermin schlossen sich der Spitzenkandidat des Ortsvereins für die Kreistagswahl Olaf de Vries, die Vorsitzende des Ortsvereins Karin Blume-Gebhardt, Bürgermeister Harald Dietzmann, Ortsbürgermeister Erich Sonnenburg und der Vorsitzende der SPD-Fraktion im Rat der Gemeinde Bad Grund Florian Panknin an.

Unter Einhaltung der geltenden Hygiene- und Abstandsvorschriften begrüßten Schulleiter Frank Keller und sein Stellvertreter Thomas Koch die Besucher. Herr Keller führte die Gestaltung des Außengeländes mit optisch abgesetzten Bereichen vor, der den Schülerinnen und Schülern im Präsenzunterricht den Aufenthalt an der frischen Luft ermöglichte, ohne die getrennten Lerngruppen zu vermischen. Weiterhin wies er auf die baulichen Besonderheiten der Oberschule hin, die es ermöglichten, die Klassen- und Fachräume über mehrere Eingänge zu erreichen. So sei es auch unter schwierigen Bedingungen möglich, insbesondere die Abstandsregelungen einzuhalten und den Schülerinnen und Schülern ein bestmöglich geschütztes Lernumfeld zu bieten.

Der Schulbetrieb unter dem Eindruck der Pandemie war dann auch das bestimmende Thema des Besuchs. Marcel Riethig erläuterte, dass der Landkreis als Schulträger Mittel für die Anschaffung digitaler Endgeräte zur Verfügung gestellt habe, um das digitale Lernen vor Ort zu verbessern. Weiterhin sei die Versorgung des Standortes mit schnellem Internet in konkreter Planung. Ziel des Landkreises sei es, die Oberschule zukunftssicher aufzustellen. In diesem Zusammenhang sprach sich der Landratskandidat der SPD dafür aus, den Standort zu erhalten. Die Entwicklung der Schülerzahlen weise einen entsprechenden Bedarf aus.

Der Schulleiter und sein Stellvertreter zeigten sich erfreut über die bisherige Förderung. Als digitale Endgeräte wurden flexible Systeme angeschafft, die sowohl als klassischer Laptop-Computer als auch als Tablet-Computer verwendet werden können. Mit diesen Geräten ist die Nutzung einer von der Schule genutzten digitalen Lernplattform möglich. Thomas Koch führte den Besuchern die Geräte vor: Die einfache Bedienbarkeit und gute Qualität überzeugten.

Bürgermeister Harald Dietzmann betonte die Bedeutung der Oberschule als Lernort aber auch deren großen Mehrwert für die Gemeinde. Die Mehrzweckhalle der Schule wird etwa auch von Vereinen genutzt und liefert so einen wichtigen Beitrag für das örtliche und überörtliche Vereinsleben.

Kreistagskandidat Olaf de Vries äußerte sich zur Bedeutung des Konzepts der Oberschule, die das Lernen mit einem Praxisbezug ermögliche. Gerade die mögliche Einbeziehung regionaler Betriebe und Unternehmen in die schulische Ausbildung liefere einen Mehrwert für Schülerinnen und Schüler und biete diesen eine gute Perspektive auf dem Arbeitsmarkt.

Insgesamt zeigten sich die Besucher beeindruckt von der Oberschule Badenhausen, ihren Konzepten und dem Umgang mit der schwierigen Lage, in welche die Pandemie den Schulbetrieb versetzt. „Die Oberschule Badenhausen ist eine Bereicherung und muss erhalten werden“, waren sich die Besucher zum Abschluss einig.

Vorherige Meldung: Kreistagskandidaten stehen fest

Nächste Meldung: Panknins Perspektive

Alle Meldungen