Zum Inhalt springen
Frauke Heiligenstadt im Plenum Foto: Peter Traupe
Frauke Heiligenstadt auf der Wahlkreiskonferenz in der Stadthalle Osterode

20. März 2021: Frauke Heiligenstadt nach Berlin!

Schlagwörter
Frauke Heiligenstadt wurde als Kandidatin der SPD für den Bundestagswahlkreis 52 Goslar-Northeim-Osterode nominiert
Frauke Heiligenstadt am Rednerpult Foto: Peter Traupe
Frauke Heiligenstadt bei ihrer Bewerbungsrede in der Stadthalle Osterode

von Florian Panknin



Unter strenger Einhaltung der aktuell geltenden Hygiene- und Abstandsregeln fand in der der Stadthalle Osterode am Harz die Wahlkreiskonferenz der SPD für den Bundestagswahlkreis 52 statt. Die anwesenden Delegierten hatten die Aufgabe zu beschließen, wer bei der Bundestagswahl am 26. September für den großen Wahlkreis Goslar-Northeim-Osterode als Bewerberin um ein Mandat im Deutschen Bundestag antritt.

Frauke Heiligenstadt stellte sich den Delegierten zur Wahl. Sie ist seit 2003 Mitglied des Niedersächsischen Landtages und war von 2013 bis 2017 Kultusministerin in Niedersachsen. Kommunalpolitisch ist Frauke Heiligenstadt seit 1986 und noch immer sehr aktiv.

Mit Ihrer Bewerbungsrede konnte Frauke Heiligenstadt die Delegierten schnell für sich und ihre Ideen für den Bundestag gewinnen. Mit beinahe 94% aller Stimmen wurde sie als Kandidatin gewählt und freute sich über dieses gute Ergebnis.

"Los geht's!", heißt es jetzt. Wir freuen uns auf einen spannenden Wahlkampf und werden unsere Kandidatin nach Kräften unterstützen.

Frauke Heiligenstadt mit Dr. Andreas Philippi Foto: Peter Traupe
Frauke Heiligenstadt nach Ihrer Wahl gemeinsam mit Dr. Andreas Philippi, Kandidat des Bundestagswahlkreises 53

Vorherige Meldung: Sitzung des Ortsvereinsvorstands

Nächste Meldung: Marcel Riethig soll Landrat werden

Alle Meldungen