Zum Inhalt springen
Frauke Heiligenstadt und Mario Teuber Foto: Herma Niemann
Frauke Heiligenstadt und Mario Teuber

16. September 2022: SPD Ortsverein Bad Grund ehrt langjährige Mitglieder

Die Bundestagsabgeordnete Frauke Heiligenstadt überreichte die Ehrennadeln im Café Antique.

von Herma Niemann


Zusammen mit der Bundestagsabgeordneten, Frauke Heiligenstadt, konnte der Vorsitzende des SPD-Ortsvereins Gemeinde Bad Grund, Mario Teuber, die Ehrungen langjähriger Mitglieder für die Jahre 2021 und 2022 im Café Antique in Bad Grund vornehmen.

Bei den Vorbereitungen zu diesem Termin habe Teuber gesehen, dass viele Mitglieder in die SPD eingetreten waren, als Teile des Vorstandes noch gar nicht auf der Welt waren. „Ich freue mich schon auf die Gespräche mit Euch, und zu erfahren, welche unterschiedlichen Gründe es für den Eintritt gab“.

Mit dabei waren an dem Mittag auch der Kreistagsabgeordnete, Olaf de Vries, der Landtagskandidat, Alexander Saade, und der ehemalige Bundestagsabgeordneter, Wilhelm Priesmeier.

Man habe eine Ampelregierung mit unterschiedlichen Ansätzen, so Frauke Heiligenstadt in ihrem Grußwort. „Wir als SPD haben uns auf die Fahnen geschrieben, das Soziale stark zu betonen“. Und das gelte ganz besonders in der jetzigen Situation, in der die Menschen verunsichert seien wegen der gestiegenen Energiekosten. Viele würden sich fragen, wenn das Gas kommt, ob man sich das dann noch leisten könne, genauso wie die an den Gaspreis gekoppelten und ebenfalls steigenden Stromkosten. Es habe den Tankrabatt und das 9-Euro-Ticket gegeben, so Heiligenstadt, und im September sollen mit den Gehältern, aber auch für Ehrenamtliche mit Aufwandsentschädigung und Minijobber die 300 Euro Heizkostenzuschuss ausbezahlt werden. Außerdem sei man gerade dabei, die Wohngeldbedingungen anzupassen. Wovon man die Koalitionspartner noch überzeugen müsse, seien die Höhe und der Zweck für Direktzahlungen an die Bürger. Außerdem müsse das sogenannte Bürgergeld der Inflation angeglichen werden. Dennoch könne die Bundesregierung nicht alles abfedern, so die Bundestagsabgeordnete, die kommende Zeit werde für alle schwierig. „Aber, wir werden nicht zulassen, dass einige Gewinne in dieser Kriegs- und Krisensituation machen, und andere Menschen leiden“. Heiligenstadt sicherte zu, dass die Gewinne von Unternehmen stärker abgeschöpft werden sollen. „Das Beste ist aber natürlich Frieden oder zumindest ein Waffenstillstand“.

Alexander Saade sagte, dass er auch ohne die bevorstehende Landtagswahl sagen würde, dass Niedersachsen mit Stephan Weil in guten Händen sei. „Und jetzt in der Krise? Ist es da nicht gut, wenn man das Land in erfahrenen Händen lässt?“. Was ihm in diesen schweren Zeiten wichtig für den Wahlkreis sei, sei, die Arbeitsplätze zu erhalten, „damit der Laden am Laufen gehalten“ werde.

Die Geehrten für das Jahr 2021 Foto: Herma Niemann
Die Geehrten für das Jahr 2021

Ehrungen langjährige Mitgliedschaft 2021

  • 25 Jahre: Thomas Lagershausen, Wilfried Limburg, Dietmar Mann, Ursula Sekulla
  • 40 Jahre: Dieter Ernst
  • 50 Jahre: Ulrich Göttsching
  • 65 Jahre: Christian Weber
Die Geehrten für das Jahr 2022 Foto: Herman Niemann
Die Geehrten für das Jahr 2022

Ehrungen langjährige Mitgliedschaft 2022

  • 25 Jahre: Petra Pinnecke
  • 40 Jahre: Veronika Beck
  • 50 Jahre: Detlef Häfermann, Annekathrin Heinisch, Manfred Kosler, Eberhard Kuchenbecker, Berndt Lück, Harrybert Weber, Thomas Weiß, Uwe Weiß

Vorherige Meldung: Spende für Ferienpassaktion

Alle Meldungen